Anwendungsbereiche


Systemische Organisationsaufstellungen greifen prinzipiell in sämtlichen Unternehmensbereichen, in denen Menschen miteinander interagieren – also im Grunde überall.

Ob es um die Zusammenarbeit von Menschen geht, um die Entwicklung von Strategien oder deren Beurteilung, um Hierarchien oder die Rolle des Unternehmens im Markt, die Methode fungiert als zuverlässiges Diagnose- und Analyse-Tool. Sie kann Lösungsansätze unmittelbar sichtbar machen bzw. deren Umsetzung simulieren.

Sie erhalten ein enormes Stück Planungssicherheit. Und das innerhalb weniger Stunden, ohne langwierige, teure Szenariotechniken oder klassische Simulationsmodelle.

Die möglichen Einsatzgebiete sind so vielseitig wie Unternehmensbereiche sein können.

Strategie und Unternehmensführung

Visionen, Mission Statements oder strategische Ausrichtungen sind oft sehr abstrakte Gebilde. Selbst nach intensiver Ausarbeitung lässt sich nicht mit Sicherheit voraussagen, inwiefern sie sich umsetzen lassen bzw. wie das Unternehmen darauf anspricht.

Nimmt die Belegschaft unsere Ideen an? Zieht das Management mit?
Wo liegen mögliche Stolpersteine? Klippen, die bereits im Vorfeld entdeckt und umschifft werden können.

Mit Hilfe der Systemischen Organisationsaufstellung lässt sich die Implementierung Ihrer Konzepte simulieren. Das Management erhält vorab innerhalb kürzester Zeit Anhaltspunkte über eventuelle Risiken, bzw. an welchen Stellschrauben möglicherweise noch gedreht werden muss.

Vertriebsberatung

Manchmal gibt es Schwierigkeiten mit bestimmten Kunden, ohne dass dafür offensichtliche Gründe erkennbar sind. Umsätze brechen ein, obwohl Produkte und Preise absolut wettbewerbstauglich erscheinen. Key Accounts gehen verloren – obwohl Ihr Vertrieb sein Bestes gibt.

Wir können von Konstellationen berichten, in denen selbst erfahrene Sales-Spezialisten vor einem Rätsel standen, weil die eigentliche Ursache des Problems tiefer lag, als herkömmliche Reportings zu analysieren im Stande waren.

In solchen Situationen kann ein Systemisches Coaching Ursachen hervorbringen und mögliche Handlungsalternativen simulieren. Und letztendlich den entscheidenden Hinweis auf die Wurzel des Problems.

Teamkonflikte beseitigen

Die Methode lässt sich anwenden, um unterschwellige interpersonelle Konflikte zu lösen. Gibt es z. B. Schwierigkeiten innerhalb von Teams, deren Ausmaß und Ursachen nicht greifbar sind, die aber die Zusammenarbeit behindern? Aus welchen Gründen funktioniert ein Team aus erfahrenen Spezialisten nicht als Gruppe?

Ein Workshop kann die Gründe hervorbringen und Lösungsansätze für die handelnden Personen finden. Die Zufriedenheit der Beteiligten steigt – und deren Produktivität.

Personalentscheidungen - Neubesetzung Recruiting

Geht es um die Neubesetzung von wichtigen Positionen, können mit Hilfe einer Simulation Varianten ausprobiert und Risiken minimiert werden – wenige Stunden, die Ihnen Gewissheit für die nächsten Jahre liefern.

Wer passt zu welcher Stelle? Wer kann mit wem? Was ist möglicherweise zu beachten, woran Sie heute noch gar nicht denken? Einige Punkte, die wir für Kunden bereits mit Systemischen Aufstellungen auflösen konnten.

Preispolitik

Eines der heikelsten Themen im Rahmen der Marketing- und Vertriebsplanung ist die Frage nach dem Preis.

Wie reagiert der Markt auf Preisveränderungen? Bricht der Umsatz ein, wenn Sie erhöhen? Gewinnen Sie signifikant an Marktanteilen, wenn Sie den Angebotspreis senken? Und welches Preisniveau passt überhaupt am besten zu Ihrem Produkt oder Service?

Wie stellen Sie sich so auf, dass Sie optimale Absatzzahlen erzielen – ohne dabei die Marke zu beschädigen? Oder was passiert, wenn ein preisaggressiver Wettbewerber in den Markt eintritt?

Fragen, die jeden Unternehmer oder Produktmanager irgendwann vor wichtige, folgenschwere Entscheidungen stellen. Eine Systemische Aufstellung, die all diese Determinanten mit einbezieht, kann Ihnen dabei vorab ein großes Stück Sicherheit geben. Der Preis wird als Erwartung Ihrer Kunden gesehen und deren Verhalten im Kontext Ihres Wettbewerbes simuliert.

Produktmanagement

Gerade für Produktmanager gibt es eine Fülle von Szenarien, die sich durch eine Systemische Aufstellung simulieren lassen. Entscheidungen, die vor der Implementierung oder Markteinführung zu treffen sind, offene Punkte, die vorab auftauchen, werden in der Regel mit aufwendigen, sehr zeit- und kostenintensiven Marktforschungsverfahren vorbereitet.

Wie verhält sich unser Produkt im Umfeld des Wettbewerbes? Wie wirkt es auf den Kunden?

Wie wirkt sich eine Neugestaltung des Verpackungsdesigns aus? Welche Variante ist die erfolgversprechendste?

Stimmt unsere Positionierung?

Welche Vertriebskanäle passen am besten zum Produkt?

Bei all diesen Fragestellungen bietet sich die systemische Aufstellung als ebenso mächtiges wie schnelles und günstiges Instrument an. Ob als Alternative oder ergänzend.

Räumen Sie Unsicherheiten aus, spielen Sie mit den Stellschrauben – und bauen Sie auf eine Informationsgrundlage auf, die Ihnen den Weg zum Markteintritt oder dem optimalen weiteren Produktlebenszyklus ebnet. Sie werden erstaunt sein über die Ergebnisse.

Organisationsentwicklung

Systemische Workshops sind ein äußerst hilfreiches Werkzeug, wenn es darum geht, organisatorische Veränderungen zügig im Unternehmen umzusetzen und nachhaltig zu implementieren.

Mittels einer Organisationsaufstellung können interne Beziehungen und Wirkungen innerhalb Ihres Unternehmens identifiziert und visualisiert werden. Sie erhalten schnell ein klares Bild davon, wie Abteilungen miteinander interagieren.

Wo läuft etwas nicht rund, wo wird eventuell gegeneinander gearbeitet? Wo gibt es Zweifel, Widerstände, Blockaden? Oft sind diese weder den beteiligten Personen noch deren Vorgesetzten bewusst.

Als verantwortliche Person sehen Sie nach einer Systemischen Organisationsaufstellung genau, an welchen Stellen Sie mit welchen Maßnahmen ansetzen müssen, um Potentiale besser zu nutzen, Abläufe zu optimieren und als Team effizienter zusammenzuarbeiten. Gerade wenn es darum geht, die Mitarbeiter mitzunehmen, Akzeptanz und Überzeugung zu schaffen, zeigt die Methode ihre Stärken. Schnell und effizient.